Beratungsstelle Arbeit

Sie sind arbeitslos oder haben Angst, Ihren Arbeitsplatz zu verlieren?

Sie haben das Gefühl, dass etwas mit Ihrem Arbeitsvertrag nicht stimmt?

Sie vermuten, dass Sie an Ihrem Arbeitsplatz von prekärer Beschäftigung betroffen sind?

Sie fühlen sich überfordert im Umgang mit Behörden und Ämtern?

Die Beratungsstelle Arbeit möchte Sie in dieser schwierigen Lebensphase gerne unterstützen!

Wir bieten Hilfestellung

  • bei Fragen zu Ihrem Arbeitsvertrag
  • bei der Bewertung und Einordnung von Arbeitsbedingungen
  • beim Erstellen Ihrer Bewerbungsunterlagen
  • bei der Stellenakquise
  • bei der Entwicklung beruflicher Alternativen
  • bei der Vermittlung beruflicher Qualifizierungsmaßnahmen
  • beim Ausfüllen von Antragsformularen
  • beim Schriftverkehr mit Behörden
  • bei der Beantragung sozialer Leistungen
  • bei Behördengängen
  • bei der Vermittlung zu weiteren Beratungsstellen und Hilfsangeboten
  • bei Problemen am Arbeitsplatz

Ihre Ansprechpartner

Claudia Brand
Brüderstraße 16
(Eingang Salzgasse gegenüber C&A)
59494 Soest

Tel.: 02921 3190191
claudia.brand@sen-ev.de   

Birgit Bubolz
Brüderstraße 16
(Eingang Salzgasse gegenüber C&A)
59494 Soest

Tel.: 02921 3190191
birgit.bubolz@sen-ev.de

Unsere Beratungsstelle


Kontakt

Beratungsstelle Arbeit
Brüderstraße 16
(Eingang Salzgasse gegenüber C&A)
59494 Soest

Telefon: 02921 3190191


Öffnungszeiten

Mo  08:00 - 12:30 Uhr und 13:00 - 16:30 Uhr
Di 13:30 - 16:30 Uhr
Do 08:00 - 12:00 Uhr

Weitere Termine auf Anfrage.
(Auf Wunsch auch an unseren Standorten im Stadtteilbüro Süden oder barrierefrei im Meister-Eckhart-Weg 17).

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

 

Über uns

logo ihk ausbildungsbetrieb 2018Gezielte berufliche Ausbildung und persönliche Förderung sind für eine immer größere Zahl von jungen und älteren Menschen erforderlich, um sie an Arbeit und gesellschaftlicher Mitwirkung zu beteiligen.

Für diese bleibende gesellschaftliche Aufgabe ist das SoesterEntwicklungsNetz da.

Vorrangig geht es um die Vermittlung in reguläre Ausbildungs- und Arbeitsverhältnisse. Aber auch die Beschäftigung in gesellschaftlich sinnvoller und öffentlich geförderter Arbeit wird weiterhin eine wichtige Aufgabe des SEN sein. Das erfordert auch in Zukunft entsprechende verlässliche finanzpolitische Rahmenbedingungen.

>> mehr...